GASTROENTEROLOGISCHE
SCHWERPUNKTPRAXIS VÖLKLINGEN
Dr. med. Thomas STOLZ und Iris FRESEN
Fachärzte für Innere Medizin und Gastroenterologie
Kreppstraße 3-5
66333 VÖLKLINGEN

Telefon: 0 68 98 / 911 0 211
Fax: 0 68 98 / 911 0 225

Sprechzeiten
Mo, Di u. Do: 7.30 - 18 Uhr
Mi u. Fr: 7.30 - 13 Uhr

Anfahrt

So finden Sie uns an unseren Standorten in Völklingen, Wallerfangen und Püttlingen:

StandortStammpraxis in VölklingenZweigpraxis in WallerfangenZweigpraxis in Püttlingen
AdresseKreppstraße 5
66333 Völklingen
St. Nikolaus Hospital
Hospitalstraße 5
66798 Wallerfangen
Klinik der Bundesknappschaft
In der Humes
66346 Püttlingen
AnfahrtA 620 Abfahrt Völklingen City oder B 51 Ausfahrt Völklingen City, 
Karolingerstraße, Hohenzollernstraße, Danziger Straße; dann entweder
über Gatterstraße zum Praxisparkplatz oder über Moltkestraße zum
Praxiseingang in der Kreppstraße
A 620 Abfahrt Wallerfangen, Wallerfanger Straße Richtung Wallerfangen,
Hauptstraße bis zum Kreisverkehr in der Ortsmitte, 3. Ausfahrt (Hospitalstraße),
am REWE vorbei und direkt nach dem folgenden Fußgängerüberweg rechts in
das Klinikgelände einbiegen; die Praxis befindet sich dann direkt im ersten
Gebäude auf der rechten Seite

die Anfahrt zur Klinik Püttlingen ist ab dem Kreisverkehr auf der Landstraße zwischen Völklingen und Püttlingen ausgeschildert
Parkplätze mit direktem Zugang zur Praxis 
befinden sich auf der Rückseite des Ärztehauses 
(beschilderte Zufahrt von der Gatterstraße).
Parkplätze vor dem Praxisbungalow, auf dem benachbarten REWE-Parkplatz sowie in den AnrainerstraßenBesucherparkplatz vor der Klinik
19.11.2015

Morbus Crohn Immundefekt in der Darmbarriere

(16.11.2015) Die chronisch entzündliche Darmerkrankung Morbus Crohn führt zu schubweisen Entzündungen der Darmschleimhaut. Die betroffenen Patienten leiden neuen Erkenntnissen zufolge unter einer Störung der körpereigenen Immunabwehr in der Darmwand. Deshalb können Darmbakterien dort eindringen und eine Entzündung auslösen.


„Leider ist es immer noch so, dass die Krankheit wenig bekannt ist und oft lange Zeit nicht erkannt wird“, sagt Privatdozent Dr. Bernd Bokemeyer vom Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte. Morbus Crohn-Patienten leiden häufig unter unspezifischen Symptomen wie Abgeschlagenheit, Blutarmut oder Müdigkeit. Aufgrund der Beschwerden neigen sie dazu, sich sozial zurückzuziehen und werden von ihrem Umfeld schnell als Hypochonder abgestempelt.

 

„Dabei haben sich die Therapiemöglichkeiten bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen gerade in letzter Zeit immens weiterentwickelt“, betont Dr. Bokemeyer, der auch Vorstandsmitglied im Kompetenznetz CED ist. „Bei adäquater Betreuung können die Patienten zwar nicht geheilt werden, aber ihre Beschwerden sind beherrschbar.“ Die medikamentöse Einstellung ist jedoch anspruchsvoll und bedarf spezialisierter Kenntnisse.

 

Die Bezeichnung "CED-Schwerpunktpraxis im bng" weist auf Magen-Darm-Ärzte hin, die über besondere Erfahrung im Umgang mit CED-Patienten verfügen. Sie soll es betroffenen Patienten und ihren Hausärzten erleichtern, im Bedarfsfall den Weg zu einem ausgewiesenen Spezialisten zu finden. Ein Magen-Darm-Arzt mit entsprechender Qualifikation in Wohnortnähe kann auch über die Ärzteliste unter www.magen-darm-ärzte.de gefunden werden.


(c) Gastroenterologische Schwerpunktpraxis Völklingen Dr. Thomas Stolz und Iris Fresen