GASTROENTEROLOGISCHE
SCHWERPUNKTPRAXIS VÖLKLINGEN
Dr. med. Thomas STOLZ und Iris FRESEN
Fachärzte für Innere Medizin und Gastroenterologie
Kreppstraße 3-5
66333 VÖLKLINGEN

Telefon: 0 68 98 / 911 0 211
Fax: 0 68 98 / 911 0 225

Sprechzeiten
Mo, Di u. Do: 7.30 - 18 Uhr
Mi u. Fr: 7.30 - 13 Uhr

Anfahrt

So finden Sie uns an unseren Standorten in Völklingen, Wallerfangen und Püttlingen:

StandortStammpraxis in VölklingenZweigpraxis in WallerfangenZweigpraxis in Püttlingen
AdresseKreppstraße 5
66333 Völklingen
St. Nikolaus Hospital
Hospitalstraße 5
66798 Wallerfangen
Klinik der Bundesknappschaft
In der Humes
66346 Püttlingen
AnfahrtA 620 Abfahrt Völklingen City oder B 51 Ausfahrt Völklingen City, 
Karolingerstraße, Hohenzollernstraße, Danziger Straße; dann entweder
über Gatterstraße zum Praxisparkplatz oder über Moltkestraße zum
Praxiseingang in der Kreppstraße
A 620 Abfahrt Wallerfangen, Wallerfanger Straße Richtung Wallerfangen,
Hauptstraße bis zum Kreisverkehr in der Ortsmitte, 3. Ausfahrt (Hospitalstraße),
am REWE vorbei und direkt nach dem folgenden Fußgängerüberweg rechts in
das Klinikgelände einbiegen; die Praxis befindet sich dann direkt im ersten
Gebäude auf der rechten Seite

die Anfahrt zur Klinik Püttlingen ist ab dem Kreisverkehr auf der Landstraße zwischen Völklingen und Püttlingen ausgeschildert
Parkplätze mit direktem Zugang zur Praxis 
befinden sich auf der Rückseite des Ärztehauses 
(beschilderte Zufahrt von der Gatterstraße).
Parkplätze vor dem Praxisbungalow, auf dem benachbarten REWE-Parkplatz sowie in den AnrainerstraßenBesucherparkplatz vor der Klinik
16.07.2014

Volkskrankheit Divertikel / Magen-Darm-Ärzte empfehlen angemessene Therapie

(08.07.2014) Mehr als ein Drittel der Deutschen entwickelt im Laufe des Lebens Ausstülpungen der Darmwand, die meist harmlos sind, aber bei Komplikationen zu Beschwerden im Unterbauch führen können. Der Berufsverband der niedergelassenen Gastroenterologen (bng) rät zu mehr Sensitivität bei der Diagnosestellung und Behandlung der Divertikelkrankheit und der Divertikulitis, die zunehmend auch jüngere Menschen betreffen.


„Anhaltende Unterbauchschmerzen, gegebenenfalls mit Stuhlgangsveränderungen einhergehend, sind ein zwingender Grund, sich beim Hausarzt vorzustellen, der dann entscheidet, ob eine genauere Untersuchung beim Magen-Darm-Arzt erforderlich ist“, erklärt bng-Sprecherin Dr. Dagmar Mainz. Ziel der gerade neu herausgegebenen medizinischen Diagnose- und Therapie-Leitlinien für die Divertikel-Erkrankung ist es, durch eine Klassifikation des Krankheitsbildes nach aktuellem Kenntnisstand adäquate Vorgehensweisen zu empfehlen. Bislang wurde häufig übertherapiert, oft ohne bildgebende Untersuchungsverfahren. „Generell“, so Dr. Mainz, „wird mehr Zurückhaltung im Umgang mit Antibiotika und chirurgischen Eingriffen angemahnt.“

 

Der Magen-Darm-Arzt ist Spezialist für technisch anspruchsvolle minimal invasive Untersuchungen und Behandlungen mit endoskopischen Verfahren wie der Magen- und der Darmspiegelung sowie mit speziellen Ultraschall-Methoden. Er verfügt über große Erfahrungen im Umgang mit akuten und chronisch-entzündlichen Erkrankungen des Verdauungssystems, die sehr individuelle und ausgefeilte Behandlungen erfordern. Nicht zuletzt kümmern sich die Magen-Darm-Ärzte um die Darmkrebsvorsorge, bei der die Darmspiegelung eindeutig die beste Methode ist.


(c) Gastroenterologische Schwerpunktpraxis Völklingen Dr. Thomas Stolz und Iris Fresen