GASTROENTEROLOGISCHE
SCHWERPUNKTPRAXIS VÖLKLINGEN
Dr. med. Thomas STOLZ und Iris FRESEN
Fachärzte für Innere Medizin und Gastroenterologie
Kreppstraße 3-5
66333 VÖLKLINGEN

Telefon: 0 68 98 / 911 0 211
Fax: 0 68 98 / 911 0 225

Sprechzeiten
Mo, Di u. Do: 7.30 - 18 Uhr
Mi u. Fr: 7.30 - 13 Uhr

Anfahrt

So finden Sie uns an unseren Standorten in Völklingen, Wallerfangen und Püttlingen:

StandortStammpraxis in VölklingenZweigpraxis in WallerfangenZweigpraxis in Püttlingen
AdresseKreppstraße 5
66333 Völklingen
St. Nikolaus Hospital
Hospitalstraße 5
66798 Wallerfangen
Klinik der Bundesknappschaft
In der Humes
66346 Püttlingen
AnfahrtA 620 Abfahrt Völklingen City oder B 51 Ausfahrt Völklingen City, 
Karolingerstraße, Hohenzollernstraße, Danziger Straße; dann entweder
über Gatterstraße zum Praxisparkplatz oder über Moltkestraße zum
Praxiseingang in der Kreppstraße
A 620 Abfahrt Wallerfangen, Wallerfanger Straße Richtung Wallerfangen,
Hauptstraße bis zum Kreisverkehr in der Ortsmitte, 3. Ausfahrt (Hospitalstraße),
am REWE vorbei und direkt nach dem folgenden Fußgängerüberweg rechts in
das Klinikgelände einbiegen; die Praxis befindet sich dann direkt im ersten
Gebäude auf der rechten Seite

die Anfahrt zur Klinik Püttlingen ist ab dem Kreisverkehr auf der Landstraße zwischen Völklingen und Püttlingen ausgeschildert
Parkplätze mit direktem Zugang zur Praxis 
befinden sich auf der Rückseite des Ärztehauses 
(beschilderte Zufahrt von der Gatterstraße).
Parkplätze vor dem Praxisbungalow, auf dem benachbarten REWE-Parkplatz sowie in den AnrainerstraßenBesucherparkplatz vor der Klinik
29.08.2013

Ihr Magen-Darm-Doktor

(26.08.2013) „Eine problemlose Verdauung ist eine grundlegende Bedingung für unser Wohlbefinden“, erklärt Dr. Dagmar Mainz vom Berufsverband der niedergelassenen Gastroenterologen (bng). „Bei Beschwerden und Erkrankungen hilft der Gastroenterologe, der Spezialist für Magen-, Darm- und Lebererkrankungen.“


Der Darm ist – nach der Haut - das größte Organ des Menschen. Es ist ganz normal, dass sich die Schleimhäute des Verdauungssystems im Laufe des Lebens verändern. So entstehen im Darm beispielsweise Divertikel oder Polypen. Solche Veränderungen können zu Erkrankungen mit gravierenden Folgen führen, wenn nicht rechtzeitig vorbeugend oder therapeutisch eingegriffen wird.

Die Leber ist nicht nur das wichtigste Organ zur Entsorgung schädlicher Stoffe, sondern darüber hinaus von zentraler Bedeutung für viele Stoffwechselprozesse. Sie ist ein ausgesprochen leistungsstarkes, aber auch ein sehr belastetes Organ. Überbeanspruchung z.B. durch Alkoholkonsum oder Fetteinlagerung oder die gar nicht so seltenen Infektionskrankheiten können Konsequenzen bis hin zum Organversagen haben.

Darm- und Lebertätigkeit sind nur zwei Beispiele für robuste Körperfunktionen, deren reibungslose Arbeit unser Wohlbefinden sicherstellt. Sie sind aber auch Beispiele für Organe, die bei Schädigungen typischerweise lange Zeit keine gravierenden Beschwerden verursachen. „Deshalb gibt es beim Gastroenterologen, dem Facharzt für Verdauungskrankheiten, die Möglichkeiten von Vorsorge-Untersuchungen wie Leber-Check oder Darmkrebs-Screening, die es erlauben, Veränderungen rechtzeitig zu erkennen und durch geeignete Maßnahmen schlimme Erkrankungen zu verhindern“, so Dr. Mainz.



(c) Gastroenterologische Schwerpunktpraxis Völklingen Dr. Thomas Stolz und Iris Fresen